Über uns

Über uns

Ihr Tetrobreath Team beschäftigt sich seit 2002 mit dem Thema Mundgeruch und dessen Vermeidung bzw die Bekämpfung von Mundgeruch:

 

Zunächst wurden die Therabreath-Produkte aus den USA mit der Firma glasow&wagatha medical GmbH importiert und in Deutschland über Apotheken und spezialisierte Internet-Shoppartner verkauft.

Es wurde auch noch viel Basisarbeit geleistet zum Thema, woher der Mundgeruch eigentlich wirklich kommt. Insbesondere auch bei den Zahnärzten herrschte noch sehr häufig die Meinung vor, der schlechte Atem komme in erster Linie aus dem Magen.

Viele Betroffene durchliefen deshalb die Staffette: Zahnarzt: Zunächst Mundhygiene, dann HNO, dann Internist mit Magenspiegelung und immer die große Enttäuschung, wenn das alles nichts half und die Ratlosigkeit. So sahen wir es immer als Kernaufgabe, nicht nur eine effiziente Möglichkeit der Vermeidung von schlechtem Atem anzubieten, sondern auch zur Aufklärung des Hauptgrundes des Mundgeruchs beizutragen:

Zu über 90% entsteht der Mundgeruch im Mundbereich selbst, beim Vorverdauungsprozess insbesondere der Eiweisse durch anaerobe Bakterien ( = Bakterien, die Sauerstoff nicht mögen).

Was liegt also näher als Sauerstoff in den Mund zu diesen Bakterien zu bringen?

2010 wurden die Therabreath Produkte unbenannt zu Tetrobreath und die glasow&wagatha medical GmbH erweiterte zusammen mit der Tetrobreath GmbH den Vertrieb der Tetrobreath Produkte auf ganz Europa.

Nun, in 2017, bringt die Tetrobreath GmbH mit der Atemfrisch Mundspülung ein neues, optimiertes Mittel gegen Mundgeruch auf den Markt. Haupt-Inhaltsstoff ist sehr hochdosierter Sauerstoff (hdO2). Die Gesamtkonzeption der Atemfrisch Mundspülung ist nicht auf eine Überdeckung des Mundgeruchs, sondern auf eine optimale Bringung eines frischen Atems ausgerichtet--wenn die Ursache bei den anaeroben Bakterien liegt (was zu 90% der Fall ist).

Nach wie vor sind wir der Überzeugung, dass hoch dosierter Sauerstoff die beste Möglichkeit ist, den Mundgeruch zu vermeiden und frischen Atem zu bekommen.

Warum? Schauen wir uns einmal die auf dem Markt angebotenen Mittel gegen Mundgeruch an:

Überdecken des Mundgeruchs

Es werden eine Unmenge Bonbons, Kaugummis, Pastillen, scharf schmeckende Mundspülungen (oft auch noch mit Alkohol, der dem Mund noch zusätzlich Sauerstoff entzieht), etc. angeboten, die frischen Atem versprechen. Aber wie lange hält das an? Wieviel Zucker etc. nimmt man damit zu sich und es bringt nur für Minuten etwas? Als Ausnahme sehen wir hier Produkte, die Xylitol enthalten. Da durch Xylitol die Speichelbildung angeregt wird. Speichel enthält auch Sauerstoff und beim Schlucken des Speichels werden auch viele anaerobe Bakterien geschluckt.

Abtöten der anaeroben Bakterien

Viele Produkte gegen Mundgeruch töten die anaeroben Bakterien ab. Damit ist die Vorverdauung unterbunden und es entsteht kein Sulfid, das riecht. Also: Der Mundgeruch ist weg. Zu erkennen sind diese Produkte daran, dass man nach einer bestimmten Anwendungszeit eine Anwendungspause einlegen soll oder dass man die Produkte „kurmäßig“ nur für eine bestimmte Zeit anwenden soll. Warum? Weil nicht nur die Bakterien abgetötet werden, sondern weil dadurch auch die Mundflora gestört wird und die sich wieder erholen muß

Aber:

  • Die Vorverdauung findet nicht mehr statt

  • Die Mundflora wird gestört

  • Während der Anwendungspause bildet der Körper die anaeroben Bakterien wieder, weil er sie ja braucht

Somit fängt alles wieder von vorne an....

 

Frischer Atem mit Atemfrisch Mundspülung! Darin liegt die ganze Erfahrung Ihres Tetrobreath Teams der letzten 15 Jahre!